Radio Schwarze Welle

Zurück   Radio Schwarze Welle > Informationen > Musik-News

Musik-News Alle aktuellen Musik-News aus der Szene

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.06.10, 21:14   #1
Blutiger Engel
Administrator
 
Benutzerbild von Blutiger Engel
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 3.282
Umbra Et Imago - Abschiedsalbum

Umbra Et Imago

Vergnügungssteuer für den Geist

Mit "Opus Magnus" ziehen Umbra Et Imago einen Schlussstrich unter ihre physische Diskografie. Kein Wunder, dass sich die Band für das letzte Album noch einmal mächtig ins Zeug gelegt hat. Anlässlich der Veröffentlichung sprachen wir mit Mozart über Reggae, Erotik, Hexenprozesse und vieles mehr.
"Geist ist geil!" Mit diesen Worten bewerben Umbra Et Imago ihren jüngsten und letzten Streich. Auch zum Motto für die anstehende Tour wurde die Variation des bekannten Werbetextes erkoren. "Mich hat dieser Spruch schon immer genervt", beleuchtet Mozart die Genese des neuen Umbra-Slogans. "Fast noch mehr sind mir die Leute auf die Nerven gegangen, die darauf abfuhren. Diese Gestalten, die dann im Laden vor den Spielkonsolen herumhängen. Das ist schon erschreckend. Es geht uns aber nicht nur darum, dem Konsumdenken den Spiegel vorzuhalten. In unserem Fall hat der Spruch eine Doppelbedeutung: Umbra Et Imago waren schließlich schon immer eine Band mit einer gewissen Affinität zur Geilheit. Diesmal gibt es auf dem Album zwar keine Erotik, dafür aber viel Geist - und der kann eben auch geil sein." Angst, mit einem sexfreien Werk die Erwartungen von Fans und Kritikern zu enttäuschen, hat Mozart nicht: "Das ist mir egal", versichert er. "Weißt du was? Wenn ich die ganzen Bands sehe, die heute über Erotik singen und das Ganze so flach rüberbringen - ich will da jetzt keine Namen nennen -, dann drängt es mich oft zu sagen: "Das hab ich nicht gewollt." Für mich ist dieses Thema im Moment einfach nicht wichtig. Ich habe ein letztes Studioalbum gemacht. Da ist alles drauf, was mich in der Entstehungszeit bewegt hat - und komischerweise haben mich offenbar andere Sachen interessiert. Das Thema Klonen, die Frage, warum ich manchmal so ignorant bin - die neuen Stücke haben alle einen direkten Bezug zu mir. Nimm die 'Sonntagsandacht'. Da habe ich einfach mal alles ausgekotzt, was mir gegen den Strich geht - und das ist eine Menge. Diese ganze Geldgier, der Wahn, das Kapital zum Gott zu machen. Das zerstört alle Werte - und Werte sind mir wichtig. Das würden viele Leute nicht denken, was? Gruftis haben eben auch Werte. Gruftis rennen aber inzwischen ja auch mit ihren Markenklamotten herum, und das Labeldenken ist in der Szene nicht weniger stark ausgeprägt als anderswo. Das ist fürchterlich. Grauenhaft. Ich mache allerdings selbst ein Stück weit mit. Insofern bin ich auch grauenhaft. Da muss ich jetzt an Dürrenmatt denken, der gesagt hat, je älter er werde, desto weniger Wahrheit erkenne er. Das kann ich auch selbstkritisch auf mich selbst anwenden."



Quelle: Zillo 07/2010
__________________
____________________________________________


I see the fear in your eyes,
you try to hide your pain from me.
I can see behind your mask,
you´ve got a fragile heart of glass.

Blutiger Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.


vBulletin Skin by Fife Web Solutions for Free vBulletin Templates

Partnerlinks: BDSM